Castings

Wir liefern alle Arten von Gussteilen: von großen Sandgussstücken bis hin zu kleinen Teilen, hergestellt im Wachsausschmelzverfahren mit verlorener Form, von wenigen Gramm bis 150 Tonnen, von Gusseisen bis zum Super-Duplex-Edelstahl, von wenigen Stück bis zu ganzen Serien.

Prins Castings & Forgings kennt den Markt und weiß, wo die optimale Antwort auf jede spezifische Frage zu finden ist. So können wir Ihnen immer eine passende Lösung bieten!

Wachsausschmelzverfahren

SSLW (Sodium Silicate Lost Wax) und CLW (Ceramic Lost Wax) sind Gussverfahren, die sich beide sehr gut für die Herstellung kleinerer Gussstücke aus fast jedem Material mit einem Gewicht von bis zu circa 80 kg eignen. Dank der sehr präzisen Maße und Toleranzen, die wir realisieren können, bleibt die Nachbearbeitung des Produkts auf ein Mindestmaß beschränkt. Mit diesen Gussverfahren lassen sich auch komplexere Entwürfe realisieren.

Sandguss

Der Sandguss eignet sich für größere und schwerere Gussstücke, sowohl aus Gusseisen als auch aus Gussstahl, Edelstahl und Nichteisenlegierungen.

Spritzguss

Der Spritzguss eignet sich für die Großserienfertigung, etwa von Komponenten für die Autoindustrie wie Zylinderblöcke und Ventildeckel. Die Produkte sind dünnwandig, weisen komplexere Formen auf und haben eine glatte Oberfläche, wodurch nur geringfügige bis überhaupt keine Nachbearbeitung erforderlich ist.

Kokillenguss

Der Kokillenguss wird bei Stahl, Stahllegierungen und Nichteisenmetallen angewendet. Mit diesem Verfahren können Produkte mit einem Gewicht bis zu 125 kg hergestellt werden. Es eignet sich vor allem für einfacherer Produkte, die in mittleren bis großen Serien gefertigt werden. Durch die hohe Maßgenauigkeit wird eine glatte Oberfläche erzielt, wodurch nur wenig Nachbearbeitung notwendig ist.

Shell-Moulding-Verfahren

Die mit dieser Technik hergestellten Artikel sind im Allgemeinen direkt nach dem Gießen einsatzbereit. Die Vorteile dieses Verfahrens sind sehr geringe Toleranzen und Produkte, die schon fast ihre endgültige Form aufweisen und somit kaum Nachbearbeitung brauchen. Viele Materialarten eignen sich für dieses Gussverfahren.